Trubelgasse 17 - 19, A - 1030 Wien

+43 - 1 - 798 63 44



Faszientraining - Teil 2

Sonntag, 20. Jänner 2019
von 16:00 - 19:00 Uhr
Leitung: Hemlata (Harriet Bucher), Dipl. Yogalehrerin

Für den Besuch dieses Workshops sind keine Vorkenntnisse erforderlich.


Indisch-vegetarische Küche (Teil 1)

Bei diesem Workshop lernen wir die einfache Zubereitung von vollwertigen Gerichten nach sattvischen Prinzipien.

Samstag, 26. Jänner 2019
Samstag, 09. Februar 2019
von 10:00 - 14:00 Uhr
Leitung: Ganga Puri
Preis: EUR 35,-

Anmeldung unter : +43 1 798 63 44


Yoga im täglichen Leben - mein Weg

Die Kunst des Lebens mit Begleitung von Yoga im täglichen Leben  wird in diesem Workshop in Theorie und Praxis vermittelt. 

Sonntag, 10. Februar 2019
von 16:00 - 19:00 Uhr
Leitung: Ekta Grundei


Yoga & Psyche

Der Weg zum inneren Gleichgewicht, mit Yoga im täglichen Leben.

Dienstags, ab 6. Nov. 2018 - Ende Jan. 2019
immer von 18:30 - 20:15 Uhr
Ort: Yogazentrum, 3. Bezirk, Guruji Ashram, Trubelgasse 17-19
Kursleitung: Heidrun Maria Sturm, Harsa Devi, Psychotherapeutin in Ausbildung unter Supervision (integrative Gestalttherapie), Yogalehrerin von Yoga im täglichen Leben.


Bhagavad Gita

Die Bhagavad Gita enthält Antworten auf die wichtigsten Fragen der Menschheit. Der Workshop sollte eine Inspiration zum eigenen Studium und eigenem Erleben geben. Erst wenn das Bewusstsein weit und frei von störenden Gedanken wird, können neue Ideen und Sichtweisen aufgenommen werden. Es hängt allerdings von uns selbst ab, ob wir die Reinheit des Geistes Erlangen, die uns zum richtigen Verstehen ermächtigt. Erst wenn unser Geist durch das Üben von Yoga vollkommen geläutert ist, können wir die universelle Bedeutung der Gita in uns aufnehmen und unserem wahren Dharma folgen.

Sonntag, 03. März 2019
von 16:00 - 19:00⁩ Uhr
Leitung: Hari


Patanjali-Reihe 2019

Nach Erklärungen und Kommentaren von Vishwaguruji in Vorträgen und Satsangs in Wien, Vép und Strilky.

Maharishi Patanjali wird auch "Vater des Yoga" genannt. Er war der Erste, der die Erkenntnisse und Lehren der Rishis, der großen Meister, Weisen und Yogis der Vorzeit, welche viele Tausende von Jahren hindurch nur mündlich an die Schüler weitergegeben wurden, schriftlich niederlege, strukturierte und in Kapitel gliederte. Mit den Yoga Sūtras, die auch heute noch das Standardwerk der Yoga-Philosophie sind, begründete Patanjali die systematische Wissenschaft des Yoga. Ein Sūtra beinhaltet die Essenz einer Lehre oder eines Vortrags eines Rishis oder Meisters. Am Ende seiner Ausführungen fasste der Meister die Hauptpunkte seines Vortrags nochmals in einem Merksatz zusammen. Diesen kurzen Lehrsatz konnten die Schüler sich leicht merken und sich damit den ganzen Vortrag wieder ins Gedächtnis zurückrufen. Daher sind die Sūtras für sich allein genommen oft schwer verständlich und bedürfen der Erklärung durch einen Wissenden, einen Meister. Es gibt viele Übersetzungen und Auslegungen – die Erklärungen Vishwagurujis jedoch erwecken im Schüler jenes lebendige Wissen, das damals übermittelt wurde.

Einführung/Überblick - 17.2.
1. Teil - Samadhi Pad 10.3.
2. Teil - Sadhana Pad 07.4.
3. Teil - Vibhuti Pad 26.5.
4. Teil - Kaivalya Pad 15.9.

von 16:00 - 19:00 Uhr
Leitung: Radha